Kostenloser Spezialreport:

SAND-AKTIEN

Diese 3 Sand-Aktien überholen den verstaubten Gold- und Öl-Markt

bekannt aus

Details zu „Sand-Aktien“

Von Beton bis hin zu Mikrochips: Sand ist so vielseitig nutzbar wie kaum ein anderer Rohstoff

Jährliches Umsatzvolumen beträgt schon jetzt 100 Milliarden Euro – Prognosen erwarten eine Steigerung von 500 % in den kommenden Jahren!

Sand ist nicht Sand: Das Sandvorkommen aus der Wüste ist für den Bau leider unbrauchbar und macht den Bausand daher noch wertvoller

Die Sandpreise sind allein in Deutschland in den letzten Jahren stärker angestiegen als Stahl oder andere Werkstoffe

Sand mittlerweile begehrter als Gold – Aktuell gibt es keine Alternative zu diesem Trend-Rohstoff

Sand-Aktien


Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

1. Email-Adresse eingeben & anfordern anklicken

Tragen Sie zum Erhalt des Gratis-Reports Ihre Email-Adresse in das Feld weiter oben ein. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche „Report jetzt anfordern“. Dann wird Ihre Anfrage von unserem System bearbeitet.

2. Email-Adresse bestätigen

Gehen Sie in Ihr Email-Postfach und öffnen Sie unsere Email. Klicken Sie dort auf die farbige Schaltfläche zur Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse. Bitte aktivieren Sie dafür die Anzeige von Bildern und Links in unserer Email, damit Sie die Schaltfläche sehen und anklicken können.

3. Gratis-Report herunterladen

Nach der Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse, erhalten Sie umgehend eine separate Email mit Ihrem angeforderten Gratis-Report. Diesen können Sie sich im Browser ansehen oder auch herunterladen.

Was Sie über „Sand-Aktien“ wissen müssen

Lieber Leser,
wussten Sie dass Sand nicht gleich Sand ist? Wüstensand beispielsweise ist für die Bauindustrie leider nicht verwertbar. Nur rauer Sand, vorzugsweise Sand aus Meeresküsten eignet sich als wertvoller Rohstoff im Baugewerbe. Der Wüstensand ist seit vielen Jahren dem Wüstenwind ausgesetzt und komplett abgeflacht. So können die Sandkörner nicht mehr ineinandergreifen und daher für die Beton- oder Granulat-Herstellung nicht verwendet werden.

Ein für das Bauwesen geeigneter Sand ist also deutlich begrenzter als zunächst gedacht. Der weltweite Bau-Boom verstärkt die Knappheit zudem. Allein China hat in den letzten Jahren so viel Zement benötigt wie die USA im gesamten 20. Jahrhundert. Pro Mensch werden aktuell 15 Kilo Bausand benötigt – und das täglich! Die Urbanisierung wird auch noch in den nächsten Jahrzehnten voranschreiten und dies führt dazu, dass Sand begehrter und wertvoller als Gold sein wird.

Diese Entwicklung spielt den Unternehmen in die Karten, die sich mit dem Bauwesen und der Sandproduktion bestens auskennen. Ich, Thomas Schwarzer, Chefanalyst und Rohstoff-Experte, habe exklusiv für Sie diesen Sonder-Report mit den 3 vielversprechendsten Aktien rund um das Thema Sand aufgelistet.

Kandidat Nr.1 ist einer der größten amerikanischen Baustoff-Unternehmen und konnte bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres über 6% Umsatzrendite einfahren – Auch die Aktie konnte ein Plus von über 50% Rendite im selben Zeitraum verbuchen

Kandidat Nr.2 ist ein südamerikanischer Global-Player in der Zementherstellung und hat sogar in Deutschland einen großen Standort. Allein letztes Jahr verbuchte das Unternehmen knapp über 30% Umsatzrendite.

Kandidat Nr.3 kommt aus Irland und betreibt weltweit mehr als 3.300 Standorte. Allein in den letzten 8 Jahren hat sich der Wert dieser Aktie verdreifacht.

Die Namen und WKN dieser 3 Top-Rohstoffaktien können Sie jetzt innerhalb weniger Minuten erfahren. Alles was Sie dazu benötigen ist die kostenlose und unverbindliche Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse in das dafür vorgesehen Feld.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Anlegen.

Ihr

Thomas Schwarzer
Finanz- und Börsenjournalist

Sand-Aktien


Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

1. Email-Adresse eingeben & anfordern anklicken

Tragen Sie zum Erhalt des Gratis-Reports Ihre Email-Adresse in das Feld weiter oben ein. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche „Report jetzt anfordern“. Dann wird Ihre Anfrage von unserem System bearbeitet.

2. Email-Adresse bestätigen

Gehen Sie in Ihr Email-Postfach und öffnen Sie unsere Email. Klicken Sie dort auf die farbige Schaltfläche zur Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse. Bitte aktivieren Sie dafür die Anzeige von Bildern und Links in unserer Email, damit Sie die Schaltfläche sehen und anklicken können.

3. Gratis-Report herunterladen

Nach der Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse, erhalten Sie umgehend eine separate Email mit Ihrem angeforderten Gratis-Report. Diesen können Sie sich im Browser ansehen oder auch herunterladen.

Über den Experten

Thomas Schwarzer

Chefanalyst

Thomas Schwarzer ist ein Wirtschafts- und Börsenexperte mit ausgeprägter Erfahrung im Wirtschafts- und Börsenjournalismus. Der 48-jährige lebte lange Zeit in Kanada, studierte dort und arbeitete auf dem Parkett der Börse in Toronto. Während seines mehrjährigen Auslandsaufenthaltes lernte er die globalen Zusammenhänge der Finanzwelt und dessen Auswirkungen zu verstehen und auf lokalen Ebenen einzuordnen.

Thomas Schwarzer beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Börsen- und Finanzwelt. Schon in der Schule las er als Erstes den Wirtschaftsteil der Tageszeitung. Seine Begeisterung für die Themen Börse, Geld und Finanzen prägen bis heute sein Leben.

Er arbeitete zehn Jahre beim Nachrichtensender N24 als Wirtschaftsmoderator, Reporter und Experte. Nahezu täglich ordnete Thomas Schwarzer Wirtschaftsereignisse vor der Kamera ein, analysierte die Märkte und gab Zuschauern Hilfestellungen bei ihren täglichen Entscheidungen.

Bei Börse Online war er als Börsenkorrespondent tätig und berichtete täglich über die Ereignisse an der Frankfurter Börse. Für einen Radiosender lieferte er zuvor mehrmals täglich Börsenberichte. Auch als Trader war er in den letzten Jahren aktiv.